112. Newsletter

Liebe Mitglieder der ArGe,

  1. Vom Referat Presse- und Öffentlichkeitsarbeit erreicht uns die überarbeitete Handreichung Patientenverfügung (Link).

  2. Ab sofort besteht für alle Mitglieder die Möglichkeit, über unsere Geschäftsstelle ein Roll-up (Aufsteller) auszuleihen. Der Versand kostet, inkl. der Nachnahmegebühr von 7,90 Euro, den Betrag von 14,39 Euro. Das Paket wiegt etwa 4,5 kg. Die Kosten für die Rücksendung an die Geschäftsstelle trägt ebenfalls der Entleiher (Link).

  3. Aus den Reihen von Kolleginnen und Kollegen erreichten uns in den vergangenen Monaten eine Reihe von Äußerungen, die die Besuchsbeschränkungen für Seelsorgende und Angehörige zum Thema hatten. Zu Eurer Information könnt Ihr  hierzu ein Schreiben, das der Vorstand der Konferenz für Krankenhausseelsorge in der EKD Ende April an den Ratsvorsitzenden gerichtet hat, ebenso die Antwort von Dr. Heinrich Bedford – Strohm über unsere Geschäftsstelle anfordern.

  4. Die neue Ordnung der Konferenz für Krankenhausseelsorge in der EKD ist seit 12.03.2020 in Kraft (Link).

  5. Wir regen zur Teilnahme an der Studie der PRIO (Universitätsklinik Jena) an. Es geht um die aktuelle Situation (Belastungen, Einschränkungen) an den Kliniken (Link).

  6. Vor einigen Wochen erreichte uns die traurige Nachricht, dass Kollegin Daniele Roth (Deggendorf/Mainkofen) am 12. Mai durch einen Verkehrsunfall ums Leben gekommen ist. Der eine oder andere kennt sie sicherlich auch von unseren Jahrestagungen. Wir werden ihrer auf unserer Jahrestagung gedenken.

  7. Die Vorbereitungen zu unserer Jahrestagung vom 26. bis 28.10.2020 im Kloster Bernried laufen weiter. Titel: Was heißt denn da „Seele“?
    Die Ausschreibung wird Euch Anfang bis Mitte September erreichen.

 Damit verabschiede ich mich in den Urlaub und wünschen allen, die dies in den kommenden Wochen ebenfalls tun werden, eine erholsame und behütete Zeit.

 Salz, den 20. Juli 2020