Corona

Gottesdienste im Krankenhaus
Bei einem Krankenhaus-Gottesdienst handelt es sich naturgemäß um eine etwas andere Konstellation als beim Gottesdienst in der Kirchengemeinde: Hier ist das Hausrecht der Träger zu berücksichtigen, die verantwortlich für das Infektionsgeschehen in Ihrem Haus sind.
Dies ist etwas anderes als ein öffentlich zugänglicher Gottesdienst in einer Kirche, in der allein die (hier Evangelische Landes-) Kirche das Hausrecht hat und der nicht kraft Natur der Sache im Wesentlichen auf (Hoch-)risikogruppen mit Vorerkrankungen etc. gerichtet ist.
Vor dem Hintergrund des derzeitigen Infektionsgeschehens ist nicht zu beanstanden, wenn Träger von Krankenhäusern mit all den Risikopatienten eine andere Abwägung mit Blick auf die Abhaltung von Gottesdiensten treffen. Sachgerecht wäre es, wenn Übertragungen von Gottesdiensten in die einzelnen Zimmer erfolgen.
Von der Abhaltung von Gottesdiensten in Krankenhaus-Kapellen ist derzeit abzuraten.
Rechtsauskunft von Kirchenrechtsdirektorin Dr. Dagmar Güttler (LKA, Abtlg D 4.2.) vom 12.11. 2020 auf eine entsprechende Anfrage. 
Achte Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung Link

In Zeiten der Krise - wer eine Maske trägt
Dieser Beitrag richtet sich an alle, denen es leichtfällt, die Maskenpflicht anzunehmen. Viele sind verunsichert, wenn sich andere jedoch nicht daranhalten. Martina Bock erörtert, warum das für viele, die beispielsweise traumatische Erfahrungen machen mussten, problematisch ist. Den Beitrag finden Sie hier.

Warum ist die Corona-Krise so belastend?
Dazu haben Martina Bock und Regina Miehling Stellung genommen und in einem Film festgehalten. Sie finden ihn unter Aktuelles auf der Webseite Wings of Hope.

Artikel aus "Die Zeit" vom 16.04.2020 „Lasst die Seelsorge rein!“ Link

Artikel von F.-S. Ehlert: Gesellschaft zwischen Koma und Weaning Link

U.a. ist  ein Link zu einem Radiobeitrag im NDR Info vom 3. Mai: Ab Minute 5.37 (bis 11.48) geht es um Krankenhausseelsorge für an Covid-19 Erkrankte: Zu hören sind Interviews mit Lars Wissmann aus Hannover, Thomas Kammerer aus München und Bischöfin Kirsten Fehrs. Link

Von Andreas Jensen, dem für Seelsorge zuständigen OKR im Kirchenamt der EKD, haben wir den Text/Aufruf erhalten, den ihr ganz unten als Anlage findet. Er stammt von Traugott Roser, Simon Peng-Keller, Thomas Kammerer, Isolde Karle, Kerstin Lammer und Eckhard Frick (mit dem Stand vom 19. März 2020). Die zugehörige Homepage: Link