107. Newsletter

Liebe Mitglieder der ArGe,

Wieder haben wir neue Fortbildungshinweise auf der Homepage eingestellt.
Bitte beachtet, dass diese Informationen immer sofort auf unserer Homepage eingestellt werden und nicht mehr einzeln im Newsletter aufgeführt sind. Bitte informiert Euch also bei Bedarf einfach auf der Website über das aktuelle Angebot.
Neu u.a. ein Kurs zum Thema „Ehrenamtliche gewinnen - ausbilden – begleiten“ vom 14.07.– 18.07.2019 in Bernried.

  • Wir möchten darauf hinweisen, dass sich die Bürozeiten unserer Geschäftsstelle geändert haben. Ab dem 01. April ist Frau Priller am Montag und Dienstag nachmittags von 14.30 Uhr bis 18.30 Uhr erreichbar.

  • Es gibt neue Formulare und ein Merkblatt zur Musterdienstordnung. Diese Vorlage stammt zwar auch schon aus dem Jahr 2014, ist aber uns erst auf der vergangenen Jahrestagung zur Kenntnis gelangt.
    Sie nimmt die Systematik der neuen Dienstordnungen auf und adressiert einige wichtige Fragen, z.B. die der Vertretung. Andere wichtige Aspekte sind noch nicht berücksichtigt, etwa Fragen der Supervision und insbesondere der Rufbereitschaft, welche aus unserer Sicht in jedem Fall mit beschrieben und ergänzt werden sollten, zumal die aktuelle KSO unter 5.2.3 in Anm. 14 auf entsprechende Ausführungen in der Musterdienstordnung verweist.                  
    Auf der Homepage finden sich Formular und Merkblatt unter „Arbeitsgemeinschaft“ -> Satzung und Grundlagentexte

  • Eine ansprechendes kleines Heft mit Texten und Fotos für Patientinnen und Patienten, ihre Angehörigen und Freunde ist unter dem Titel „Ansichtssachen“ zu beziehen von der Lutherischen Verlagsanstalt, erhältlich im Buchhandel (ISBN: 978-3-87503-223-9) oder bei www.glaubenssachen.de, Preis: 4 Euro.

  • Wir haben Erläuterungen und Infos zur Verfahrensweise bei Reisekostenabrechnungen erhalten. Ins Intranet des LKA wurden sie am 20.03.2019 unter LKA-Info eingestellt.
    Die bisherigen Formulare unter Ref. D3.2 im Intranet mit Stand 12/2016 können weiter verwendet werden (mit Kostenstelle und Auftragsnummer, Fortbildung oder Dienstreise,…). Diese sind im persönlichen Newsletter zugesendet worden.

  • Bezüglich der Rechnungsstellung/Honorarauszahlung für Referenten hat sich Einiges geändert. Dies betrifft nicht die Höhe der Honorare, sondern die Auszahlung:
  1. Es muss ein Honorarvertrag geschlossen werden.
  2. Der/die Referent/-in muss eine Rechnung stellen. Die Bestandteile, die zwingend in der Rechnung enthalten sein müssen, finden sie hier.
  3. Der Vollständigkeit halber sind auch die Honorarrichtlinien und ein (für uns  angepasster) Honorarvertrag verlinkt.

  • In der Aprilsitzung des Beirates haben wir KR Ingo Schurig, den Nachfolger Michael Thomas, erstmals in unserer Runde begrüßt. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit.

 

 

 Salz, den 15.04.2019